Berlin - Dicke haben Atemnot/Dicke sind zu dick zum Flieh'n/ Dicke müssen ständig fasten, damit sie nicht noch dicker werden - dichtete einst Sänger Marius Müller-Westernhagen und kam kurz und bündig zu dem Schluss: „Dick sein ist 'ne Quälerei.“ Aber es sind nicht nur die überzähligen Pfunde, unter denen stark übergewichtige Menschen leiden. Sie werden zudem durch ihre Mitmenschen häufig stigmatisiert und ausgegrenzt. Eine repräsentative Umfrage zeigt, wie  unbeliebt  Fettleibige in der Gesellschaft sind.  Das ist gefährlich für die Betroffenen, weil es ihre Lage nur noch schlimmer macht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.