Wellington - Die ersten beiden Explosionen waren schon erschreckend genug. Doch der dritte Knall war so kolossal, dass alle instinktiv losrannten. Die Reaktion erwies sich als richtig – fast das ganze Dorf konnte sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Doch der Schock sitzt tief, vor allem bei den Kindern. Noch heute, mehrere Wochen nach der Katastrophe, rennen sie oft los oder gehen in Deckung, wenn sie ein lautes Geräusch hören.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.