Berlin (dpa)  - Viele Kitas in Deutschland haben einer Umfrage zufolge weiterhin mit Personalmangel zu kämpfen. Etwa die Hälfte der Beschäftigten von Einrichtungen und deren Trägern gab in einer am Montag vom Paritätischen Gesamtverband veröffentlichten Befragung an, dass die Kapazität ihrer Kitas nicht voll genutzt werden kann, weil Fachkräfte fehlen.

Zugleich wird der Studie zufolge ein Mangel an Betreuungsplätzen wahrgenommen. 67 Prozent der Befragten waren der Ansicht, dass das Angebot von Betreuungsplätzen für Kinder auf kommunaler Ebene nicht ausreichend ist. In Großstädten ist das Problem demnach drängender als in Kleinstädten und auf dem Land.

Eine Mehrheit der Beschäftigten (61 Prozent) ist zudem unzufrieden mit dem vorgegebenen Personalschlüssel in den Kitas und nicht der Meinung, dass damit den Bedürfnissen der Kinder entsprochen werden kann.

Befragt wurden den Angaben zufolge 1171 Beschäftigte von Kitas und deren Trägern zwischen Juni und August 2021, überwiegend Kita-Leitungen (84 Prozent).