Berlin - Eine Mehrheit der Deutschen lehnt den US-Luftschlag in Syrien als Reaktion auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff ab. In einer repräsentativen Umfrage von Infratest dimap für die ARD-Sendung „hart aber fair“ gaben nur 29 Prozent der Befragten an, dass sie das Vorgehen der USA gegen die Regierung von Baschar al-Assad befürworten. 56 Prozent lehnten das militärische Eingreifen der USA ab.

Noch deutlicher ist die Absage an einen Kampfeinsatz der Bundeswehr in Syrien. Nur 18 Prozent der Befragten sagten, die Bundeswehr sollte sich an einem solchen Einsatz beteiligen, falls sich der Konflikt ausweitet und eine Allianz unter amerikanischer Führung Deutschland dazu auffordern würde. 75 Prozent finden, dass Deutschland sich in einem solchen Fall nicht beteiligen sollte. (dpa)