Ob getrennt oder nicht: Müll bleibt Müll.
Foto: imago images/Max Kovalenko

Berlin - Im Nachhinein werden die Wochen des relativen Stillstands in der ersten Jahreshälfte gern als Phase der Besinnung umgedeutet. Als Möglichkeit, das eigene Konsumverhalten zu überdenken. Produktionen wurden eingestellt, Geschäfte blieben geschlossen und wir merkten: Eigentlich wäre auch weniger möglich, weniger einkaufen, weniger Verbrauch generell.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.