Die Impfpflicht ist eines der traurigsten Kapitel in der Geschichte der politischen Maßnahmen der Corona-Pandemie – und die ist wirklich reich an traurigen Kapiteln. Erinnert sich noch jemand an die Beteuerungen des damaligen Gesundheitsministers Jens Spahn und der damaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU)? Wieder und wieder verkündeten sie, dass es eine Impfpflicht nicht geben werde. Das war genauso unzutreffend die die Ankündigung ihrer Amtsnachfolger. Gesundheitsminister Karl Lauterbauch und Bundeskanzler Olaf Scholz (beide SPD) erklärten schnell und kategorisch, dass es eine Impfpflicht geben werde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.