Berlin - Mädchen und junge Frauen in Deutschland leiden mehr als doppelt so oft unter depressiven Symptomen wie junge Männer. Das ist eines der Ergebnisse des Unicef-Berichts zur Lage der Kinder in Deutschland, der am Dienstag vorgestellt wurde.

16 Prozent der jungen Frauen im Alter von 16 bis 19 Jahren schätzen sich laut Bericht als depressiv ein – bei den gleichaltrigen jungen Männern sind es 7,7 Prozent. Zudem erhielten 13 Prozent der Mädchen verschreibungspflichtige Beruhigungsmittel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.