Essen - Eigentlich sollte es für Marteria und Casper das letzte Konzert ihrer Tour werden, doch der Auftritt am Essener Baldeneysee findet nach nur 40 Minuten ein abruptes Ende. Wegen eines starken Unwetters muss das Konzert am Samstagabend abgebrochen werden. 

Während ihres Songs „Supernova“ brach über dem Gelände ein Gewitter mit Starkregen aus. Zunächst ging es weiter, doch direkt nach dem Lied unterbrachen die Rapper ihren Auftritt. Die Zuschauer suchten Unterschlupf und warteten während des Regens auf weitere Anweisungen. Teile des Bühnenaufbaus wurden gegen 21 Uhr vom starken Wind beschädigt.

Ein Rettungswagen war vor Ort im Einsatz, Medienberichten zufolge wurde ein Konzertbesucher von herabfallenden Teilen getroffen. zunächst war unklar, ob das Konzert fortgesetzt werden könnte, wenige Minuten später dann die Gewissheit: Das Konzert kann nicht weitergehen. Die Technik wurde vom Regen beschädigt, wie die Besucherinnen und Besucher gegen 21.30 Uhr durch Durchsagen vor Ort erfuhren und mit Buh-Rufen quittierten. (ve/pic)