Die Deutsche Presse-Agentur verbreitete die Information wie die Antwort auf eine Verlustanzeige: „Sie ist wieder da!“ Es ging um Angela Merkel, die in diesem Jahr aus ihrem Urlaub ein kleines Geheimnis gemacht hat. Nun wissen alle womöglich besorgten Bürger: Die Kanzlerin besucht an diesem Sonnabend ihren spanischen Amtskollegen Pedro Sánchez. Und zwar reist sie für zwei Tage auf eine Finca im Nationalpark Donana, nicht weit von Sevilla. Sanchez verbringt dort einige Urlaubstage mit seiner Familie, und so kommt auch Angela Merkel am Ende ihrer Ferien noch in den Genuss von etwas südlicher Sonne – so hätte man das wohl in einem normalen deutschen Sommer geschrieben. Nun, mitten in unserem Hitzesommer,  muss man ihr eher wünschen, dass es dort auch ordentlich Schatten gibt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.