Los Angeles - Wegen seiner neuen Einreiseverbote sieht sich US-Präsident Donald Trump abermals mit einer Welle von juristischen Interventionen konfrontiert. Nachdem Hawaii am Mittwoch als erster US-Bundesstaat gegen das neue Dekret geklagt hatte, kündigten später weitere Staaten an, gegen den Erlass juristisch vorzugehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.