Flaggen der UN und der USA hängen in New York City.
Foto: Angela Weiss / AFP

Die USA haben eine geplante UN-Resolution zur Corona-Pandemie gestoppt und damit einen Eklat verursacht. Die US-Vertretung teilte den Partnern im UN-Sicherheitsrat am Freitag mit, sie könne „den derzeitigen Resolutionsentwurf nicht unterstützen“, wie es von Diplomaten hieß. In dem Text wird wegen der Pandemie zu Waffenruhen in allen Konfliktgebieten weltweit aufgerufen, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Hintergrund der Blockade könnte die ablehnende Haltung von US-Präsident Donald Trump zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) sein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.