Berlin - Die Bundesregierung hat seit längerem Erkenntnisse darüber, dass türkische Kommunen an illegaler Einwanderung nach Deutschland beteiligt sind. Das geht aus der Antwort einer kleinen Anfrage der Linke-Abgeordneten Gökay Akbulut hervor.

Die Bundestagsabgeordnete aus Baden-Württemberg verfolgt das merkwürdige Geschäft, über das jüngst in türkischen Zeitungen berichtet wurde, seit einigen Wochen. Demnach haben in den vergangenen zwei Jahren türkische Kommunen schätzungsweise eintausend türkische Staatsbürger mit sogenannten Grauen Pässen versorgt, mit denen diese dann mit Delegationen in die Bundesrepublik einreisen und größtenteils hier untertauchen konnten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.