In einem Labor werden molekularbiologische Proben auf das SARS-CoV-2-Virus analysiert.
Foto: dpa/Daniel Bockwoldt/

Berlin - Weil angeblich Milliarden von Euro für die Genderforschung ausgegeben werden, fehlen den Universitäten notwendige Gelder für die Virusforschung. Mit dieser kühnen Behauptung bewirbt der Verein Deutsche Sprache e. V. eine Online-Petiton, in der „Unterschriften für den Aufruf gegen Gender-Unfug“ gesammelt werden sollen. Dass der Verein die Corona-Krise nutzt, um auf die Petition aufmerksam zu machen, wird jetzt kritisiert. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.