Rostock - Ein Jahr lang 1000 Euro monatlich direkt aufs Konto – klingt nach einem Lotto-Gewinn. Für Marko Schultz aus Pasewalk ist das Realität geworden. Der 33-Jährige hat bei einer Verlosung des gemeinnützigen Start-up-Vereins „Mein Grundeinkommen“ gewonnen. Für ihn und seine Frau Sina hat sich dadurch das Leben verändert.

Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens ist simpel: Jeder Bürger, egal wie es ihm wirtschaftlich geht, bekommt vom Staat regelmäßig eine feste Summe, ohne etwas dafür tun zu müssen. Sven Müllen, Pressesprecher der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern, steht der Idee kritisch gegenüber: „Es werden keine Anreize geboten, um neue Arbeit aufzunehmen.“ Befürworter meinen dagegen, wenn Menschen arbeiten, weil sie es gerne tun, steige Produktivität und Kreativität.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.