Seit zwei Jahren sind wegen der Corona-Krise viele Kliniken überlastet, zahlreiche Operationen müssen verschoben werden. Und häufig müssen Ärzte und Pfleger entscheiden, wen sie als Patienten aufnehmen oder nicht, wenn die Intensivbetten knapp geworden sind. Das Bundesverfassungsgericht hat dem Gesetzgeber nun einen klaren Auftrag gegeben, das „unverzüglich“ zu regeln, vor allem zugunsten behinderter Menschen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.