Testzentrum am Flughafen Düsseldorf.
Foto: AFP/Martin Meissner

BerlinEin halbes Jahr ist es her, dass in Deutschland der erste Corona-Patient diagnostiziert wurde. Seitdem hat sich alles verändert. Und die in den vergangenen Tagen wieder gestiegenen Zahlen der Infektionen zeigen, dass von einer Rückkehr zur Normalität von Vor-Corona-Zeiten keine Rede sein kann. Zu Beginn der Infektion verbreitete sich das Virus vor allem durch Reisende: Während Schulen, Kitas und Restaurants geschlossen wurden, blieb man an deutschen Flughäfen weiter unbehelligt. Deshalb war es richtig, dass die Gesundheitsministerkonferenz vergangene Woche beschlossen hat, dass Rückkehrer aus Urlaubsländern sich freiwillig und kostenlos testen können. Wer sich nicht testen lässt und aus einem Risikogebiet kommt, soll zwei Wochen in Quarantäne. 

Es ist auch richtig, dass Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag seine Zurückhaltung aufgegeben hat und verpflichtende Tests für Reisende aus Risikogebieten anordnete. Doch die Beschränkung auf Reisende aus Risikogebieten geht nicht weit genug. Die Familie aus Cottbus, die sich mit Corona infiziert hat, kam aus Mallorca, kein Risikogebiet. Es hilft nichts: Die Tests müssen für alle Flugreisenden verpflichtend sein, damit die Gesamtbevölkerung geschützt wird. Bisher wurden Pflichttests mit dem Hinweis darauf abgelehnt, dass es sich um einen Eingriff in die Privatsphäre handele. Doch die Verbreitung eines Virus ist nicht privat, wenn jeder Einzelne Infektionsketten auslösen und zu einem Superspreader werden kann. Der Test ist eine kleine Einschränkung, die als zumutbar gelten darf. An die Sicherheitskontrollen nach den Anschlägen vom 11. September haben sich die Reisenden schließlich auch gewöhnt.

Selbst wenn es zu einer bundeseinheitlichen neuen Regelung kommt und Urlaubsrückkehrer auf Flughäfen flächendeckend getestet werden, darf man sich aber nicht in Sicherheit wiegen. Die Tests spiegeln nur das Nachweisbare wider. Ob man sich den Virus beim Gedrängel am Flughafen gerade eingefangen hat, zeigt der Test nicht an. Eigentlich wären sogar Folgetests notwendig.