Wenn Stefan Krohmer einen Film dreht, dann steckt garantiert sein alter Freund Daniel Nocke dahinter. Der gebürtige Hamburger Nocke, Jahrgang 1968, schreibt seinem drei Jahre jüngeren schwäbischen Freund Krohmer seit ihrem gemeinsamen Abschluss an der Filmakademie Baden-Württemberg regelmäßig die Drehbücher. „Verratene Freunde“ (Mittwoch, 20.15 Uhr, ARD) ist bereits der zehnte Film, andere hießen zum Beispiel „Sie haben Knut“ – fürs Kino 2003 – und das preisgekrönte Biopic „Dutschke“ von 2009.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.