Nicht alles, was man in den Sozialen Netzweken liest, entspricht der Wahrheit (Symbolfoto).
Foto:  imago images/Ikon Images

Berlin  - In einem geblümten Plüschsessel sitzt ein Mann mit Bart und etwas zu langen grauen Haaren. „Die Seuchenerfinder können jedes Jahr eine neue Grippewelle erfinden“, sagt er. „Es ist ein Irrsinn, was da gerade an Volksverdummung stattfindet.“ Er spricht von Panikmache, „gesponsert“ von den Pharmakonzernen; es gehe um ein Milliardengeschäft und das Coronavirus sei nichts anderes als ein „harmloser Schnupfenerreger, der im Einzelfall auch mal schwerer verlaufen“ kann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.