Erschütternde Bilder aus Clausnitz, einem kleinen Dorf im Osterzgebirge: Ein Bus, auf der Vorderfront steht in dicken Leuchtbuchstaben „Reisegenuss“. Innen kämpft ein kleiner Flüchtlingsjunge mit den Tränen, ein Frau presst sich offensichtlich vor Angst an ihre Sitznachbarin. Draußen vor dem Bus schreit eine hasserfüllte 100-köpfige Menschenmenge: „Wir sind das Volk“, „Verpisst euch“ und hindert die Menschen am Aussteigen.

Eine bedrohliche und abstoßende Szenerie. Zu sehen auf einem Video, das am Donnerstagabend die Ankunft des Busses mit Flüchtlingen in Clausnitz an der tschechischen Grenze zeigt und anschließend im Internet die Runde machte. Nicht auf dem Streifen sichtbar: Die Zufahrt zum Flüchtlingsheim ist mit drei Autos versperrt worden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.