Berlin - Bei der Einigung auf ein Lobbyregister für Bundestag und Ministerien hat sich die große Koalition offenbar auf einen Minimalkonsens geeinigt. Darauf deuten jedenfalls die ersten Stellungnahmen aus der großen Koalition hin, die über das Thema verhandelt haben. Einen schriftlichen Entwurf gibt es noch nicht.

Lobbyregister: Einen „legislativen Fußabdruck“ wird es nicht geben

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.