Nach der Hinrichtung brechen Inder vor dem Gefängnis in Jubel aus und schwenken Nationalfahnen. Die Todesstrafe wurde bei vier Männern vollstreckt.
Foto: Manish Swarup/AP/dpa

Neu Delhi - Die vier Vergewaltiger sterben am Freitag im Morgengrauen am Galgen. Noch eine halbe Stunde hängen die leblosen Körper an den Seilen, bevor sie heruntergelassen werden, wie das Gefängnis in Neu Delhi berichtet. Nach der Hinrichtung brechen Hunderte vor dem Gefängnis in der indischen Hauptstadt versammelte Menschen in Jubel aus und schwenken Nationalfahnen. Denn damit ist für viele Inder ein dunkles Kapitel ihrer jüngeren Geschichte abgeschlossen - ein Problem aus der Welt geräumt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.