Joe Biden tritt für die Demokraten an, klarer Favorit ist aber auch er nicht.
Joe Biden tritt für die Demokraten an, klarer Favorit ist aber auch er nicht.
Foto: AFP/Jim Watson

Washington - Kaum jemand kennt Iowa so gut wie David Yepsen, der aus dem US-Bundesstaat für die dortigen Medien über Jahrzehnte die ersten Vorwahlen von Republikanern und Demokraten analysierte. Im Interview spricht er über die Unsicherheit der Demokraten, in der Ära Trump den richtigen Kandidaten aufzustellen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.