Wieder Ärger wegen Nord Stream 2: Die Antikorruptions-Organisation Transparency International (TI) wirft der Stiftung Klima und Umweltschutz Mecklenburg-Vorpommern vor, beim Eintrag ins Transparenzregister die wahren Geschäftsverhältnisse verschleiert zu haben. Das ist nach Meinung von TI womöglich ein Verstoß gegen die deutschen und europäischen Geldwäschevorschriften.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.