Berlin - Pünktlich um 12 Uhr mittags kommen am Sonntag im Plenarsaal des Berliner Reichstagsgebäude die 1260 Wahlmänner und -frauen zusammen, um einen neuen Bundespräsidenten zu wählen. Das dürfte einigermaßen schnell gehen: Bekommt der Kandidat der großen Koalition, Frank-Walter Steinmeier (SPD), gleich im ersten Wahlgang wie erwartet die erforderliche Mehrheit, ist die 16. Bundesversammlung voraussichtlich um 15 Uhr zu Ende.

Der Tag der Präsidentenwahl beginnt um 9 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Hedwigs-Kathedrale in Berlin. Um 11 Uhr treffen sich noch einmal die Fraktionen. Auch FDP, Piraten, AfD und Freie Wähler bekommen dafür Tagungsräume im Bundestag.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.