London - Im März stand Arlene Foster vor dem Aus. Ihre protestantische Unionistenpartei DUP hatte bei der vorgezogenen Wahl zum Belfaster Regionalparlament Federn lassen müssen, erstmals fiel den Britannien-treuen konservativen Nordiren kein Vetorecht mehr zu gegen Vorschläge von irischen Nationalisten und überkonfessionellen Parteien.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.