Berlin - Die Linke will mit der Forderung nach steigenden Sozialleistungen, umfangreichen öffentlichen Investitionen sowie Steuererhöhungen in den Bundestagswahlkampf ziehen. Das machten die Vorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie die Spitzenkandidaten Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch am Samstag in Berlin bei der Vorstellung des Wahlprogramms deutlich. Zugleich bekräftigten sie, dass das Grundrecht auf Asyl für politisch Verfolgte weiter gelten müsse.

Mehr Geld für Rentner und sozial Schwache

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.