Berlin - Wenn man die Berliner Linke-Chefin Katina Schubert dieser Tage anruft und nach ihren drei Wünschen an die neuen Parteivorsitzenden Susanne Hennig-Wellsow und Janine Wissler fragt, dann muss man keine zwei Sekunden auf die Antwort warten. „Dass sie den Laden zusammenhalten, dass sie ein Aufbruchssignal senden und dass sie deutlich machen, dass sie mit einer starken Linken das Land verändern wollen“, sagt Schubert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.