Bernd Lucke, Wirtschaftswissenschaftler und AfD-Mitbegründer, verlässt den Hörsaal der Uni Hamburg. 
Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild

Berlin - An deutschen Hochschulen gibt es fast 20.000 Studiengänge. Man kann sich für Kreuzfahrtmanagement einschreiben, den Master in Eurythmie machen oder Körperpflege auf Lehramt studieren. Eine wunderbare Vielfalt, solange die Zahl von Fachrichtungen jene der Studenten nicht wesentlich übersteigt. Nun existiert noch eine Disziplin mehr. Ich habe sie entdeckt. Mein Heureka-Erlebnis geschah bei Bernd Luckes Rückkehr als Wirtschaftsprofessor an die Universität Hamburg. Dem AfD-Mitbegründer ist seine Ausgeburt bekanntlich entglitten, weshalb er sie inzwischen geißelt, als dränge es ihn nach einem Praktikum bei der Antifa.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.