Berlin - Die Polizeipräsenz rund um den Reichstag wird erhöht. Das teilte der Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) in einem Schreiben den 709 Abgeordneten mit. „Die Berliner Landespolizei hat eine Verstärkung ihrer Kräfte im Umfeld des Reichstagsgebäudes bereits veranlasst“, zitiert die Bild am Sonntag daraus.

Doch nicht erst seit dem Sturm auf und in das Kapitol in Washington ist die Sicherheit des deutschen Reichstags Thema. So wurden im vergangenen Jahr Störer der Klimaaktivisten Extinction Rebellion und rechte Blogger, die Abgeordnete bedrängt haben, von Parlamentariern in den Reichstag geschleust, Greenpeace-Aktivisten hissten Banner direkt am Gebäude, im August stürmten Demonstranten auf die Stufen des Reichstags. Sie wurden von nur drei Polizisten aufgehalten. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.