Ein NPD-Aufmarsch in Hannover. Heike Radvan schreibt über Rechtsextremismus und Nazifamilien. Soap-Vorstellungen machen diese Themen erträglicher. 
Foto: imago images / localpic

Berlin - Wir treffen uns seit fast 18 Jahren regelmäßig bei Dada Falafel, unserem Lieblingsaraber in Berlin-Mitte. Meine Freundin Heike Radvan wärmt ihre Hände am Teeglas und lächelt, wenn ich sie frage, was so passiert ist. Ihr bescheidenes, feines Lächeln hat viele Facetten, mal traurig, mal empört, mal herzlich froh.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.