Washington - US-Vizepräsident Mike Pence hat am Dienstag überraschend einen Auftritt in New Hampshire abgesagt. Seine Sprecherin Alyssa Farah schrieb auf Twitter, es sei etwas passiert, was es erfordere, dass Pence in Washington bleibe. Es bestehe aber kein Grund zur Aufregung, fügte sie hinzu.

Der Sender Fox News hatte zuvor berichtet, der Vizepräsident sei aufgrund eines nicht näher bezeichneten Notfalls zurückgerufen worden. Sein Flugzeug sei umgekehrt, hieß es in dem Bericht. Die näheren Hintergründe blieben zunächst unklar. (dpa)