Wasserschutz-Bündnis in Berlin gegründet

Mehrere Umweltschutzorganisationen und das Berliner Museum für Naturkunde haben sich am Freitag in einem neuen Wasserschutz-Bündnis zusammengeschlossen. Das ...

Berlin-Mehrere Umweltschutzorganisationen und das Berliner Museum für Naturkunde haben sich am Freitag in einem neuen Wasserschutz-Bündnis zusammengeschlossen. Das „Wassernetz Berlin“ will nach eigenen Angaben daran arbeiten, die Qualität des Grundwassers und der Wasserläufe in Berlin zu verbessern. An dem Bündnis sind unter anderem auch die Landesverbände von BUND und Nabu und die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz (BLN) beteiligt.

Das Wassernetz sei die Antwort auf eine zunehmende Wasser- und Biodiversitätskrise in Berlin, teilte das Bündnis mit. Es will zusammen mit Behörden und Anwohnern unter anderem Ufergehölze pflanzen und Flächen entsiegeln, Wasserqualitäts-Workshops anbieten und politischen Druck aufbauen.

Das Wassernetz wird nach eigenen Angaben von der Lotto-Stiftung Berlin gefördert. Das Bündnis ist aus einem früheren gemeinsamen Projekt im vergangenen Jahr hervorgegangen.