Washington - Der neue Kommunikationsdirektor im Weißen Haus, Anthony Scaramucci, hat alte Tweets von seinem Account gelöscht. Das teilte der 53-jährige multimillionenschwere New Yorker Ex-Finanzier am Samstag via Twitter mit und erklärte, durch diese Bekanntgabe strebe er „volle Offenlegung“ an.

„Frühere Ansichten haben sich entwickelt und sollten keine Ablenkung sein. Ich diene der Agenda von #POTUS („President of the United States“) und das ist alles, auf das es ankommt“, schrieb er weiter. Am Freitag war Scaramucci von US-Präsident Donald Trump zum Chef des Kommunikationsbüros ernannt worden. Der Posten war seit Mai vakant. Zuvor hatte ihn Michael Dubke inne.

Der Nächste von Goldman Sachs

Unter den gelöschten Tweets war Medienberichten zufolge einer, in dem er Unterstützung für Hillary Clinton ausdrückte, die einstige demokratische Rivalin von Trump im Kampf um das Präsidentenamt 2016. In einem anderen kritisierte er den von Trump geplanten Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko.

Scaramucci ist ein wohlhabender ehemaliger Finanzier. Er war früher für das Investmenthaus Goldman Sachs tätig, dem zahlreiche führende Figuren in Trumps Administration entstammen, etwa Wirtschaftsberater Gary Cohn und Finanzminister Steven Mnuchin.