Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma am Gelände des Fleischwerks Tönnies.
Foto:
David Inderlied/dpa

Gütersloh - Sie sind nicht viele, aber sie sind laut. Gut zwei Dutzend Aktivisten haben sich vor dem Kreishaus Gütersloh aufgebaut. Sie tragen Plakate und Banner mit der Aufschrift „Das System Tönnies stoppen!“ und „Fleisch entsteht aus Gewalt!“. Sie haben Trommeln und Megaphone dabei, in Sprechchören fordern sie die permanente Schließung der Firma Tönnies, eine Demonstrantin mit Schweinemaske tanzt in der Sonne. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.