Berlin - Der Bundestag trifft viele weitreichende Entscheidungen – doch wenige prägen das Land so sehr wie die, die an diesem Donnerstagabend auf der Tagesordnung steht. Dann wird das Parlament – aller Voraussicht nach – Einzelplan 12 des Haushaltsgesetzes seine Zustimmung erteilen. Es geht um Gesamtausgaben von mehr als 34 Milliarden Euro. Es geht um den Etat von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Der CSU-Politiker, der sich wegen des Debakels um die Pkw-Maut vor einem Untersuchungsausschuss verantworten muss, verwaltet den größten Investitionshaushalt des Bundes. Mit mehr als 21 Milliarden Euro soll seine Verwaltung im nächsten Jahr Infrastrukturprojekte finanzieren. Ist dieses Geld gut angelegt? Ein Blick in das Zahlenwerk.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.