Wie schaffen die Deutschen das?

Was? Na, was die Niederländer nicht schaffen: Corona-Maßnahmen beschließen und einhalten. Unser Autor beschreibt, wie beliebt er als Deutscher jetzt an seinem Wohnort Amsterdam geworden ist.

Der niederländische Premierminister Mark Rutte verlässt während der Debatte im Abgeordnetenhaus über Corona-Maßnahmen am 30. September den Plenarsaal. 
Der niederländische Premierminister Mark Rutte verlässt während der Debatte im Abgeordnetenhaus über Corona-Maßnahmen am 30. September den Plenarsaal. Remko de Waal/ANP/AFP

Rotterdam-Es gab diese Zeit in Berlin, in der man sich wie ein Star fühlen konnte, einfach nur, weil man in Berlin wohnte. Diese Zeit begann vielleicht 2009 damit, dass das Berghain zum besten Club der Welt gekürt wurde, und endete noch nicht 2014, als der US-Blog „Gawker“ verkündete, Berlin sei „over. What is next?“, für mich persönlich dann aber 2015, als Anne-Marie und ich aus unserer Tempelhofer Altbauwohnung auszogen, die trotz schimmeliger Küche gleich für 200 Euro mehr weitervermietet wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen