Woidke bleibt Ministerpräsident von Brandenburg

Die erste Bewährungsprobe der Kenia-Koalition klappte am Mittwoch zwar, aber nicht auf ganzer Linie. Woidke bekam nicht alle Stimmen seiner Koalition.

Potsdam-Der Beginn der neuen „Kenia-Koalition“ in Potsdam war dann doch ein überraschend undeutlicher Erfolg für die drei neuen Regierungspartner, denn die erste Bewährungsprobe hat am Mittwoch zwar geklappt, aber nicht auf ganzer Linie. SPD, CDU und Grüne verfügen im Potsdamer Landtag über eine Mehrheit von sechs Stimmen bei den 88 Abgeordneten. Die Wahl des Ministerpräsidenten ist immer der erste große Test, ob es mit einer Regierung auf Dauer klappen könnte. Der bisherige Ministerpräsident Dietmar Woidke von der SPD stellte sich am Vormittag im Parlament zur Wahl: Der erste Wahlgang begann um 10.05 Uhr. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Inklusive Vorlesefunktion für alle Artikel
  • Jederzeit im Testzeitraum kündbar
Jetzt 30 Tage testen