Qualmwolken von Buschbränden ziehen von der australischen Känguru-Insel aufs Meer. 
Foto: dpa

Berlin - In Australien brennt es seit Monaten: Menschen verlassen ihre Häuser und fliehen mit ihren Habseligkeiten. Die ölreichen Eukalyptusbäume explodieren, der Wind trägt die gleißenden Funken weiter. Verängstigte Koalas werden mit Verbrennung aus den Brandgebieten getragen. Auf dem Kontinent zeigt sich ein entsetzliches Inferno für Menschen, Tiere und die Natur. Es sind Horrorbilder, die uns aus dem weitentfernten Land erreichen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.