Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin und Leiterin der Hauptredaktion Aktuelles, moderierte erstmals das heute journal.
Foto: dpa/Sebastian Gollnow

BerlinAuch für Fernsehprofis gibt es noch Premieren: Ein bekanntes Gesicht an neuer Stelle präsentierte am Montagabend das heute journal. Bettina Schausten moderierte neben Gundula Gause erstmals das traditionsreiche Nachrichtenmagazin.

Erst im April 2019 wurde die 55-Jährige, die einst bei der Zeitschrift „Leben und Erziehen“ in Aachen volontierte, stellvertretende Chefredakteurin des ZDF. Seitdem leitet sie auch die Hauptredaktion Aktuelles. Bekannt ist Schausten auch aus den Wahlsendungen der Landtagswahlen, außerdem leitete sie neun Jahre das Hauptstadtstudio. Versiert ist die Journalistin also.

Gleich zu Beginn hatte sie sich selbst in der dritten Person angekündigt: „die sich freut, Sie nun gelegentlich von dieser Stelle begrüßen zu dürfen“. Die Freude über ihren neuen Platz am Moderationstisch des heute journals war Schausten anzusehen: immer wieder glitt ihr ein Lächeln nicht nur über die Lippen, sondern über das ganze Gesicht: ob beim Interview mit dem Gesundheitsminister Jens Spahn oder mit der Brüsselkorrespondentin Anne Gellinek, die sie nach „großen Keulen“ und „größten Brocken“ in der Corona-Eindämmung und auf dem Weg zum EU-Gipfel befragte. 

Erstmals moderierte Bettina Schausten das heute journal.

VIdeo: ZDF heute 

Doch die versierte Fragestellerin schaffte es trotz mehrerer Ansätze nicht, den Gesundheitsminister Spahn in seinen langatmigen Ausführungen auszubremsen. Das erinnerte an eine Wahlsendung.

Seit dieser Woche gehört Bettina Schausten jetzt fest zur Moderatoren-Riege des Nachrichtenmagazins, neben Marietta Slomka, Claus Kleber und Christian Sievers. Sie soll nach Angaben des ZDF das „politische Profil vertiefen“. Ihre Hauptaufgabe, so teilte Schausten mit, sehe sie dennoch weiterhin in der Leitung und Entwicklung der aktuellen Nachrichtenprogramme. Nur eine Talkshow hat sie noch nicht.