Knapp 68.000 Frauen und Mädchen sind in Deutschland von Genitalverstümmelung betroffen.
Foto: imago images / Ikon Images

Berlin - Zehntausende Mädchen und Frauen sind in Deutschland von Genitalverstümmelung betroffen. Laut einer neuen Untersuchung, die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am Donnerstag in Berlin vorstellte, mussten fast 68.000 Frauen hierzulande eine solche Menschenrechtsverletzung erleiden. Zwischen etwa 3000 und knapp 15.000 in Deutschland lebenden Mädchen droht demnach das gleiche Schicksal, berichten dpa und AFP.

Die Zahl sei in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag in Berlin. Um 44 Prozent, im Vergleich zu Daten, die das Ministerium im Februar vor drei Jahren vorgelegt hatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.