Berlin - Sie wollte nicht das ganze Geld, 2.000 Euro, viel zu viel, davon könne man ja sofort etwas abgeben. 500 Euro, beschloss Emilia noch am Dienstagabend, solle Oskar aus Berlin bekommen, der 14-jährige Junge, dessen Fall im Frühjahr für Aufsehen gesorgt hatte: Der Junge ist Jude und war deshalb an seiner Schule in Berlin-Friedenau von Klassenkameraden gemobbt worden, er wurde bedroht und sogar angegriffen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.