In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang hat Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt, dass der Berliner Zoo wieder ein Pandabären-Paar aus China bekommen soll. Darum bemühe man sich in Gesprächen mit der chinesischen Regierung.

Die Gespräche über ein neues Pandabären-Paar für Berlin gehen auf einen Wunsch des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller zurück. Die Pandabären sollen an den Zoo in der deutschen Hauptstadt ausgeliehen werden.

Der letzte Berliner Panda war Bao Bao. Er kam 1980 als Geschenk der Chinesen gemeinsam mit Tjen Tjen nach Berlin. Das Weibchen starb jedoch schon vier Jahre später an einer Infektion. 1995 schickte China dann mit Yan Yan ein weiteres Panda-Weibchen nach Deutschland, das Tier lebte bis 2007. Fünf Jahre später starb auch Bao Bao. Nachwuchs brachte er mit seinen Partnerinnen nicht zustande. (red)