Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, und Bundeskanzlerin Angela Merkel, auf dem Weg zur Pressekonferenz
Foto: AFP Pool via AP/dpa/John Thys

Berlin - Am Ende des viertägigen Verhandlungsmarathons der 27 EU-Mitgliedsstaaten in Brüssel steht ein Kompromiss, mit dem nicht alle glücklich sind. Vor allem die Grünen üben Kritik, und das nicht nur an den ihrer Meinung nach unzureichenden Klimaschutzmaßnahmen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.