Berlin - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat sich für eine geringere Mehrwertsteuer auf Bahntickets ausgesprochen. Er wolle niemandem vorschreiben, ob er fliegen oder mit dem Zug fahren sollte, sagte der CSU-Chef der „Welt am Sonntag“. Aber er wolle das Bahnfahren so attraktiv machen, dass das Flugzeug bei Kurzstrecken nicht mehr benutzt werden müsse.

Damit Bahnfahren billiger werde, sollten die Tickets „so weit wie möglich von der Mehrwertsteuer befreit werden“, forderte Söder. Derzeit gebe es nicht einmal den ermäßigten Mehrwertsteuersatz. „Das kann nicht so bleiben.“ Zuletzt hatten die Grünen eine Absenkung der Mehrwertsteuer für Zugfahrkarten gefordert, um mit Blick auf einen besseren Klimaschutz Bahnfahrten attraktiver zu machen. (afp)