Berlin -Wir alle wollen unsere Kinder bestmöglich fördern, ihnen eine Freude machen, sie spielerisch zum Lernen animieren. Leider lassen wir uns dabei auch viel zu häufig von Produkten verführen, die nicht nur unnötig, sondern teilweise sogar schädlich für ein kleines Kind sein können. Frauke Mecher ist seit 40 Jahren Physiotherapeutin, behandelt hauptsächlich Kinder, und sagt: „Es ist mitunter erschreckend, was vermeintlich unterstützende Geräte für Probleme machen können. Und das schlimmste ist, dass diese Dinge auch noch damit beworben werden, dass sie beispielsweise die Motorik fördern.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.