Die Impfquoten stocken seit Monaten: Nur wenige Menschen überlegen derzeit, sich doch noch impfen zu lassen. Zu groß ist die Sorge vor Langzeitfolgen, zu deutlich sind die Vorbehalte gegen die Corona-Impfung. Viele Mythen sind im Umlauf, die einem wirklich Angst machen können. Das Misstrauen bleibt, was zur Folge hat, dass noch immer nur rund 76 Prozent der Deutschen grundimmunisiert sind, keine 60 Prozent haben sich bisher boostern lassen. Aber was stimmt wirklich von all den Geschichten zu den Impfnebenwirkungen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.