Berlin - Immer wieder liest und hört man davon, dass Essig als Beigabe in der Waschmaschine gut sei: Die Säure soll entkalkend wirken, die Wäsche weicher machen und Bakterien abtöten. Zudem sei Essig ein natürliches Mittel, das schonender wirke und umweltfreundlicher sei als Chemikalien wie Hygiene- oder Weichspüler. Aber stimmt das überhaupt? Die Berliner Zeitung hat bei mehreren Expertinnen und Experten nachgefragt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.