Wo feiern wir Kindergeburtstag? Sieben tolle Ideen für Kinder-Feiern in Berlin

Einmal Prinzessin sein, im Zirkus feiern, Dinoforscher werden! Nirgends gibt es so einzigartige Möglichkeiten, einen Kindergeburtstag zu feiern, wie in Berlin.

Ein Kindergeburtstag ist immer nur so gut wie das Lächeln der Kinder breit ist.
Ein Kindergeburtstag ist immer nur so gut wie das Lächeln der Kinder breit ist.imago/Sigrid Olsson

Wer jemals versucht hat, eine Horde Grundschulkinder mit Topfschlagen, Schatzsuche und Eis am Stiel zu beglücken, kommt schmerzhaft schnell zu der Erkenntnis: Nächstes Jahr machen wir das bitteschön anders!

Wer Glück und einen Garten hat, kann sich eine Hüpfburg mieten. Geht natürlich nur im Sommer. Für Winterkinder ist es immer komplizierter. Was tun? Wohin? Egal, ob Sie nun in der kalten Jahreszeit feiern oder einfach keine Lust haben, die Meute zu Hause zu bespaßen – wir hätten ein paar coole Ideen, mit denen Sie ganz sicher punkten können.

Dino-Forscher im Naturkundemuseum

Die schlechte Nachricht zuerst: Die Wochenenden sind heiß begehrt. Und vor allem Termine in den kalten Monaten sind teilweise ein bis zwei Jahre im Voraus ausgebucht – was nicht heißt, dass Sie es nicht versuchen sollten und eventuell Glück haben. Jetzt, ab September 2022, können wieder Termine für 2023 gebucht werden.

Grundsätzlich kann man Kindergeburtstage auch unter der Woche (außer montags; immer ab 15 Uhr) im Naturkundemuseum feiern. Die Angebote sind nach dem Alter der Kinder gestaffelt, und eine Feier dauert jeweils um die drei Stunden. Für Fünfjährige gibt’s eine Dinobastelparty, für Achtjährige eine Reise in die Vergangenheit.

Zudem wartet eine gedeckte Festtafel auf das Geburtstagskind und seine Gäste. Getränke und Essen muss man aber entweder selbst mitbringen, oder man kauft es im Museumscafé (Wichtig: vorbestellen!). Wer mag, kann auch beispielsweise eine Geburtstagsführung buchen (50 Euro Preispauschale inkl. Eintritt für 45 Minuten). Das Dinobasteln kostet 110 Euro (zuzüglich Eintritt), die Reise in die Vergangenheit ebenso.

Museum für Naturkunde, Invalidenstraße 43, 10115 Mitte, U-Bahnhof Naturkundemuseum (auch: Tram M5, M8, M10).


Hüpfen ohne Ende im Jump3000

Mehr als 50 Sprungtücher, spannende Parkour-Strecken, 2000 Quadratmeter Action: Wenn Sie wollen, dass die Kinder sich zur Geburtstagsfeier müde toben, sind Sie hier genau richtig. Planen Sie für den Besuch zweieinhalb Stunden ein, wovon etwa 90 Minuten reine Sprungzeit sind.

Nach dem Springen wird ein Wunschmenü serviert (Pizza oder Hotdogs), und es gibt eine Getränke-Flatrate, die im Paket-Preis (ab 160 Euro) inkludiert ist. Im Preis inbegriffen sind auch die speziellen Sprungsocken, die getragen werden müssen. Für den Parkour müssen Hallenturnschuhe mitgebracht werden.

Jump3000, Landsberger Straße 217-218, 12623 Mahlsdorf


Einmal ausflippen in Tommys Tobewelt

Leuchtende Kinderaugen und schweißnasse, glühend rote Gesichter gehören in Tommys turbulenter Tobewelt einfach dazu. Pause macht hier kein Kind freiwillig – es sei denn, um schnell einen Schluck zu trinken. Es gibt einfach viel zu viel zu erleben: klettern, rutschen, springen, hangeln, hinwerfen, schießen.

Fünf verschiedene Geburtstagspakete stehen zur Auswahl. Enthalten ist jeweils mindestens ein Getränk pro Kind, ein geschmückter Geburtstagstisch samt Thron und Namensschild sowie etwas zu essen (z.B. Hähnchennuggets und Pommes).

Die Kosten belaufen sich auf 16 bis 28 Euro pro Kind, an den Wochenenden und freitags jeweils 2 Euro mehr. Erwachsene müssen den regulären Eintrittspreis zahlen. Geeignet sind die Partys für Kinder zwischen zwei und elf Jahren, ein Geburtstagskuchen darf mitgebracht werden, sonstige Speisen und Getränke jedoch nicht. Stoppersocken nicht vergessen!

Tommys Tobewelt, Roelckestraße 105, 13088 Weißensee. Von der Straßenbahnhaltestelle Pasedagplatz (Tram 12, 27; auch: Bus 156, 158, X54) läuft man acht Minuten zu Fuß.


Königlich feiern im Schloss Charlottenburg

Viele Mädchen träumen davon, einmal eine Prinzessin zu sein, durchs Schloss zu schreiten, im Ballkleid zu tanzen. Das muss kein Traum bleiben, denn das Schloss Charlottenburg macht genau das möglich: eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert.

Das Geburtstagskind ist König oder Königin. Es wird frisiert und kostümiert, über den Hofknicks gesprochen, danach bestaunen die Kinder die prachtvollen Räume und schließlich wird ein stilechtes Menuett getanzt – zu barocker Musik, die eigens vom Berliner Residenz Orchester eingespielt wurde.

Bis zu 12 Personen (davon zwei Begleitpersonen) können an dieser royalen Feier teilnehmen. Dauer: etwa 2,5 Stunden. Buchbar an den Wochenenden bis zum 18.12.2022 (auch am 3.10.; jeweils 10 und 14 Uhr) für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Das Geburtstagsfest kostet 135 Euro pro Gruppe.

PS: Wer es etwas wilder mag: Im Jagdschloss Grunewald kann man Kindergeburtstag unter dem Motto „Es spukt“ feiern. Geeignet ist diese Feier ebenso für Kinder von 7 bis 12 Jahren, und sie dauert auch rund 2,5 Stunden. Der Preis ist der gleiche, nämlich 135 Euro pro Gruppe (max. 12 Personen, inkl. zwei Begleitpersonen).

Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 10-22, 14059 Berlin. Vom S-Bahnhof Westend (S46, Ringbahn) läuft man 11 Minuten zu Fuß.


Musizieren und ausprobieren im Klingenden Museum

Falls Ihr Kind Musik liebt, wäre eine Feier im Klingenden Museum vielleicht genau das Richtige: Hier können die Kinder – angeleitet von einem erfahrenen Musikpädagogen – verschiedene Instrumente ausprobieren. Zum Schluss darf das Geburtstagskind das kleine Orchester dirigieren.

Natürlich gibt es auch eine Festtafel und Getränke. Geeignet sind die Geburtstagsfeiern für Kinder jeden Alters. Wenn Sie mögen, kommt das Klingende Museum sogar zu Ihnen nach Hause.

Je nachdem, welches Paket Sie buchen, dauert die Veranstaltung zwischen zwei und knapp vier Stunden, die Kosten belaufen sich auf 150 bis 350 Euro. Tipp: Beim Grande-Paket werden Instrumente sogar selbst gebaut.

Klingendes Museum, Behmstraße 13, 13357 Gesundbrunnen, direkt am U- und S-Bahnhof Gesundbrunnen (Ringbahn, S1, S2, S25, U8) beziehungsweise hinter dem Gesundbrunnen-Center.


Was für ein Zirkus: Einmal selbst in der Manege stehen

Jonglieren lernen, Akrobatik ausprobieren, auf einem riesigen Ball laufen: Die Geburtstagsfeier im Kinderzirkus Cabuwazi ist eine der außergewöhnlichsten Herausforderungen, die man Kindern in Berlin bieten kann. So viel Spaß und Lust am Neuen ist selten – die Kinder lernen etwas, das nicht jeder kann und auf das sie fortan wahnsinnig stolz sein werden.

Das Festprogramm kann individuell abgesprochen werden. Aktuell bietet nur der Zirkus in Tempelhof an, Kindergeburtstage auszurichten, aber die Cabuwazi-Website wird regelmäßig aktualisiert. Geplant ist, dass auch die anderen fünf Standorte wieder Geburtstagsfeiern anbieten.

Je nach gebuchtem Paket, Jahreszeit und Standort belaufen sich die Kosten auf etwa 350 Euro. Sie können Deko, Kuchen, Snacks und Getränke hinzubuchen oder selbst mitbringen. Bis zu 20 Kinder können aktuell in Tempelhof teilnehmen und werden von zwei Trainerinnen oder Trainern angeleitet. Drei Stunden wird geprobt und geübt, insgesamt eine Stunde ist als Pause vorgesehen.

Nach Absprache ist es auch möglich, dass die Kinder am Ende den abholenden Eltern eine kleine Darbietung ihrer neu erlernten Kunst vorführen.

Kinderzirkus Cabuwazi, Columbiadamm 84, 10965 Tempelhof. Von der Bushaltestelle Golßener Straße (Bus M43) sind es nur zwei Minuten zu Fuß.