Wir kennen jede Szene, meistens schon aus Kindheitstagen, können jeden zweiten Satz mitsprechen, wissen um jeden Handlungstwist – und doch langweilen sie uns nicht, die alljährlich gleichen Weihnachtsfilme. Es sind Klassiker des modernen Films, manchmal ein bisschen kitschig, mitunter auch etwas aus der Zeit gefallen, aber sowas von wohlig schön und familiär, dass die meisten Filme sogar mehrfach im linearen Fernsehen laufen, das so oft schon wegen der erfolgreichen Streamingdienste totgesagt wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.