Wenn man Blut in der Unterhose, auf dem Klopapier oder in der Toilette entdeckt, ist der Schreck oftmals groß. Man schwankt zwischen ‚wird schon nichts sein‘ und ‚hoffentlich kein Krebs‘. In jedem Fall ist Blut im Stuhl ein deutlicher Hinweis des Körpers, dass es Zeit ist, zum Arzt oder zu einer Ärztin zu gehen, wie der Charlottenburger Proktologe Dr. Daniel Sterzing betont: „Blutungen sind immer ein Warnsignal. Und in den meisten Fällen wird die zugrunde liegende Problematik mit der Zeit nicht besser, sondern eher schlimmer. Insofern gilt: Zögern Sie nicht, einen Untersuchungstermin zu vereinbaren.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.